Aktuelles

Bitte beachten: In den Weihnachtsferien ist die Schulverwaltung

vom 21.12.2018 bis zum 04.01.2019

geschlossen.

Das FvS-Berufskolleg wünscht allen Schülerinnen und Schülern, den Eltern, allen Kolleginnen und Kollegen sowie allen Lesern dieser Website ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins neue Jahr 2019! 

Die Schule beginnt wieder am Montag, den 07. Januar.

Der Vorkurs für Bewerber/innen mit Fachoberschulreife startet am 11. Februar

Weiterbildung ist eine riesige Chance zum Weiterkommen im Beruf. Der Staatlich geprüfte Betriebswirt bzw. die Staatlich geprüfte Betriebswirtin ist eine nachgefragte und hoch angesehene Qualifikation für den Aufstieg in Betrieb und Unternehmung. Dies belegen viele Erfolgsstorys von Absolventinnen und Absolventen der Fachschule für Wirtschaft am Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg. Nun können sich auch in diesem Jahr wieder engagierte kaufmännische Angestellte zu dieser Weiterbildungsmaßnahme anmelden.

Alexander Blüschke, Schüler des Wirtschaftsgymnasiums des Freiherr-vom-Stein-Berufskollegs, konnte sich einen der begehrten Plätze für das Jugendseminar Peacing it together in Belfast sichern. Peacing it together ist der Organisation UK-German Connection zuzuordnen. Diese fördert seit 2005 Deutsch-Britische Schul- und Jugendbegegnungen.

Anlässlich der Maueröffnung vor 29 Jahren und des 20-jährigen Jubiläums des Karfreitagsabkommens kamen Jugendliche aus Deutschland und Nordirland zusammen. Gemeinsam wurde über Themen diskutiert, die den Frieden in ehemaligen Grenz- und Konfliktregionen betreffen.

Das Jugendseminar fand vom 9. bis 11. November 2018 in Nordirland statt. Es wurde in Kooperation mit NICILT (Northern Ireland Centre for Information on Language Teaching & Research) durchgeführt.

Neben thematischen Diskussionsrunden konnten die Jugendlichen in die Geschichte der nordirischen Hauptstadt eintauchen. Es standen von Experten geleitete Exkursionen zum Nordirlandkonflikt auf dem Programm. Dieser beherrschte die nordirische Politik der Jahre 1969 bis 1998. Es handelt sich bei dem Konflikt um einen Identitäts- und Machtkampf zwischen zwei Bevölkerungsgruppen, den Protestanten und Katholiken. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ergab sich somit eine Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und Zukunft der Stadt Belfast.

Alexander Blüschke war von dem internationalen Austausch und der Kommunikation begeistert. Besonders erstaunte ihn, dass der lange Konflikt immer noch spürbar ist und er nun weiß, dass Frieden nicht selbstverständlich ist. Besonders möchte sich der Schüler des Wirtschaftsgymnasiums dafür einsetzen, dass die junge Generation mehr miteinander kommuniziert – auch über Grenzen hinweg.

Sein Fazit: „Die Jugendkonferenz war für mich ein Highlight. Ich kann jedem Schüler nur empfehlen, an diesen internationalen Konferenzen teilzunehmen.“

Die internationalen Konferenzen finden regelmäßig statt. Die Kosten für Anreise und Unterkunft werden in der Regel übernommen. Interessierte Schüler erfahren zudem eine umfassende Beratung und Unterstützung bei Bewerbungen durch Frau Kahl (eTwinning-Beauftragte).

Endlich war es so weit: 5 Schüler und 2 Lehrerinnen konnten ihre "Europaklasse" in Deutschland besuchen. Rund 1.100 km legten sie dafür von Postojna nach Minden mit dem Zug zurück.

Die Mindener Schüler der Europaklasse hatten unter Leitung ihrer Lehrerinnen Ulrike Kahl und Mercè Rodriguez ein internationales eTwinning- Projekt entwickelt. ETwinning bietet europäischen Schulen eine Plattform um zu kommunizieren, zu kooperieren und virtuelle Projekte zu entwickeln.

Die Schüler hatten mit ihrem eTwinning-Projekt "Together in Europe" bei der EU-Initiative Move2Learn, Learn2Move mitgemacht. Die am Projekt beteiligten Schüler aus Deutschland, Slowenien und der Türkei hatten Reisetickets im Wert von 350 Euro je Schüler gewonnen.

Die Tickets wurden von den slowenischen eTwinnern nun zum Reisen eingesetzt. Warum nicht in Minden die Schüler der zweijährigen Höheren Handelsschule besuchen? Die gewonnen Reisetickets machten es möglich und so kamen die Slowenen im Herbst 2018 nach Minden.

In einem dreitägigen Programm stellten die Schüler der Europaklasse ihre Heimat vor. Deutsche und slowenische Schüler unternahmen einen Ausflug zum Kaiser-Wilhlm-Denkmal, machten eine Weser-Kanal-Schifffahrt und besuchten das Schloss in Bückeburg. Außerdem gestalteten sie ein  internationales Koch-Event, Workshops und  eine Powerpoint-Präsentation über Minden.

Das bunte Programm sorgte für ein spannendes Kennenlernen mit viel Spaß und guter Laune.

"Zu dem Koch-Event hat jeder etwas mitgebracht – da war das Essen noch vielseitiger und internationaler", stellte Sozda (Schülerin der Europaklasse) fest. Auch Ziad war beeindruckt „dass die Slowenen uns ihre Stadt Postojna und ihre Schule durch eine zweisprachige Powerpoint-Präsentation vorstellten! Der Austauch war ein voller Erfolg!"

 

 

Am Dienstag, den 12. Februar findet der Sprechtag für Eltern und Ausbilder unserer Schülerinnen und Schüler statt. Die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule stehen an diesem Tag in der Zeit von 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr für die Beratung zur Verfügung.

Sie brauchen ein Gespräch zu einem anderen Zeitpunkt? Natürlich können Sie bei Bedarf individuelle Gesprächstermine mit den Lehrerinnen und Lehrern über das Sekretariat vereinbaren.

Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg

Habsburgerring 53 b
32425 Minden
Tel: +(0571) 837020
Fax: +(0571) 8370299

Das FvS im sozialen Netzwerk

guetesiegel

Microsoft banner

Schule der Zukunft